Was ist Kork überhaupt?

Geschrieben von SGs am in Kork, Oasen erleben

Als Kork bezeichnet man umgangssprachlich die Rinde der Korkeiche, eine Baumart, die im westlichen Mittelmeerraum beheimatet ist. Wenn man genauer hinschaut, ist Kork jedoch gar nicht die eigentliche Rinde, sondern die Schicht zwischen Rinde und der sogenannten Epidermis der Korkeiche.

Ein Kubikzentimeter Kork enthält ca. 40 Millionen Zellen, die mit einem luftähnlichen Gasgemisch gefüllt sind. Diese 85 % Luftanteil halten ihn extrem leicht und die unzähligen damit gefüllten Polsterzellen machen ihn darüber hinaus extrem robust und elastisch. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften eignet sich Kork für vielfältige Einsatzwecke: ob als Verschluss einer guten Flasche Wein, als Fashion-Statement in Designer-High-Heels, als Baumaterial von Space Shuttles – oder eben als Bodenbelag!

Mehr Kork-Wissen:

Was sind die Vorteile von einem Kork-Fussboden?

Wie wird Kork verlegt?

In welchen Räumen kann man Kork verwenden?

Ist Kork für Fussbodenheizungen geeignet?

Wie umweltfreundlich ist Kork?

Wie pflege ich Kork?

Trackback von deiner Website.

Kommentieren