Laminat und Umwelt

Geschrieben von SGs am in Laminat, Oasen erleben

Laminat besteht hauptsächlich aus Holzfasern und aus Holz gewonnenem Zellstoff (Papier). Da Holz ein erneuerbarer Rohstoff ist, gilt Laminat als ressourcenschonendes Produkt.

Für die Holzfaserplatte können Nutzhölzer aus dem Wald und Holzreste aus der Sägeindustrie genutzt werden. Dank fortschrittlicher Produktionstechniken lässt sich die gute Ökobilanz von Holzprodukten auf den Laminatboden übertragen.

Laminat ist Sperrmüll und kein Sondermüll. Einzelne Dielen oder Verlegereste können bedenkenlos im Hausmüll entsort werden, grössere Mengen auf dem Recyclinghof. Neue Technologien ermöglichen heute ein teilweises Recycling von Laminatfussböden. Sie werden in Späne zerlegt und können so wieder dem Herstellungsprozess zugeführt oder als Kultursubstrate in Gartenbau und Landwirtschaft eingesetzt werden.

Mehr Laminat-Wissen:

Was ist Laminat überhaupt?

Welche Vorteile hat Laminat?

Laminat-Pflege: Keine Pfützen bitte

Trackback von deiner Website.

Kommentieren