Innen-Oasen

Geschrieben von SGs am in Drinnen und Draussen, Oasen erleben

Eigentlich will man zu Hause doch nur eins: sich wohlfühlen. Und das ist hochindividuell. Was es vor allem braucht: einen passenden Boden. Der Boden ist der erste Einrichtungsgegenstand unserer neuen Wohnung, unseres neuen Hauses. Er ist das Fundament für alles, was danach kommt. Die Wahl des Bodenbelags will also gut überlegt sein. Das Gute: Heute gibt es Bodenbeläge in allen erdenklichenArten, Formen und Farben – hier lässt sich für jeden noch so individuellen Geschmack etwas Passendes finden.

Für drinnen gibt es grundsätzlich:

  • Parkett
  • Teppich
  • Laminat
  • Kork
  • Linoleum
  • PVC

Aber wie komme ich zu meiner ganz persönlichen Wohlfühloase? Welcher Belag für welches Zimmer, welches Muster, welche Farbe?

Kein Problem für diejenigen, die sich einen Innenarchitekten leisten können. Alle anderen sollten sich die folgenden Fragen stellen:

  • Wie viel Budget habe ich für meinen Boden verfügbar?
    Mittlerweile gibt es zum Beispiel günstige PVC-Böden in naturgetreuer Holzoptik, die ein teures Parkett ersetzen können. Beachten Sie aber auch immer die Langlebigkeit eines Bodenbelages.
  • Welchen Hauptzweck haben die jeweiligen Zimmer, wie stark ist die Beanspruchung?
    Handelt es sich zum Beispiel um einen Nassbereich oder um ein eher stark beanspruchtes Kinderzimmer? Muss der Bodenbelag einen Schreibtischstuhl mit Rollen aushalten etc.
  • Sind die Räume gross oder klein?
    So wirken zum Beispiel auffällige oder grossflächige Muster meist nur in grossen Räumen.
  • Welche Farben passen zu Ihnen und zum Zweck des Raumes?
  • Wie wichtig sind Ihnen Umweltverträglichkeit und Ökologie?
  • Sind Sie Allergiker oder gibt es sonstige gesundheitliche Erfordernisse (z.B. besonders weicher Boden bei Gelenkproblemen)?
  • Gibt es bereits Möbel in bestimmten Farben und Formen, zu denen der Boden passen muss?
  • Wollen Sie den Boden selbst verlegen?
    Einige Böden wie z.B. Laminat lassen sich leicht selbst verlegen, ein Massivholzparkett überlässt man besser dem Fachmann.

Da gibt es ganz schön viel zu überlegen. Als Inspiration dienen Lifestyle-Zeitschriften zum Thema Wohnen. Die beste Beratung erhalten Sie jedoch vom Fachmann.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren