Aus Alt mach Neu: Parkettsanierung

Geschrieben von SGs am in Oasen pflegen, Parkett

Sie haben einen antiken Dielen- oder Mosaikboden oder besitzen ein Fertigparkett, das über die Jahre abgenutzt und alt erscheint? Der grosse Vorteil von Parkett besteht darin, dass aus einem “alten” Boden wieder ein “neuer” Parkett wird.

 

Parkett_vorher

vorher

 

IMG_0408(1)

nachher

Ein Parkett ist ein Bodenbelag, den man teilweise oder ganz sanieren kann. Je nachSchaden können auch einzelne Parkettelemente ersetzt werden. Bei Fertigparkettelementen kann dies ohne Schleifen und Versiegeln, Ölen oder Wachsen geschehen, statt dessen wird die ganze Fläche neu überarbeitet.

Durch professionelles Schleifen und Versiegeln können Gebrauchsspuren wieder entfernt werden. Danach erscheinen die zerkratzte, abgenutzte oder stumpfe Parkettböden wieder wie neu.

 

Erfahrungsgemäss rettet hier das Sanieren Ihren Boden. Dabei wird der abgebrauchte Holzboden (Holzfussboden) geschliffen. Nach mehreren Schleifgängen wird der Holzboden versiegelt (lackiert, gewachst oder geölt).

Die Sanierung lässt ihren Holzfussboden in einem neuen Glanz erscheinen und ermöglicht ein naturnahes Wohnen.

Fragen Sie einfach Ihren Parkettleger!

Mehr Parkett-Wissen:

Was ist Parkett und welches Holz wird dafür verwendet?

Welche Parkettarten gibt es?

Was sind die klassischen Verlegemuster?

Wie lange hält Parkett?

Parkett lebt

Parkett und Umwelt

Tipps und Tricks für die Parkettpflege

Trackback von deiner Website.

Kommentieren